· 

WK II Fußball-Mädchen scheiden wegen schlechterem Torverhältnis aus

Am Donnerstag, dem 8.11.2018, spielten die WK II Mädchen (Jahrgänge 2003 bis 2005) ihre Kreismeisterschaften in Lüdenscheid aus. Insgesamt vier Schulen nahmen an dem Turnier teil: das MGI, das Bergstadt-Gymnasium aus Lüdenscheid, die städtische Realschule aus Menden und die Städtische Realschule am Hemberg.


Das erste Spiel bestritten die MGIlerinnen gegen das Team von der Realschule am Hemberg. Hier ließen die MGI-Mädchen nichts anbrennen: drei Tore von Jolanda Mix, zwei Tore von Stella Freier und ein Tor von Jette Müller bescherten den Endstand von 6 zu 0.
Das zweite Spiel gegen das Team von der Realschule aus Menden wurde nach deren Sieg im ersten Spiel nun zum vorgezogenen Finale. Wie immer, wenn das MGI gegen die Mendener spielt, sind die Spiele hart umkämpft. In der ersten Halbzeit gelang es Jette Müller per Kopf den Ball einzunetzen. Doch in der zweiten Hälfte wurden die Mendenerinnen stärker, während die MGI-Mädchen Torchancen liegen ließen. So konnten die Gegnerinnen – völlig verdient – kurz vor dem Ende ausgleichen. Also sollte nun das Weiterkommen an der besserenTordifferenz hängen.


In den dritten Spielen aller Teams wurde also jetzt gezählt und gerechnet. Aber die Mädchen aus Menden überrannten die Realschülerinnen aus Iserlohn. Schon in der ersten Halbzeit hatten diese 8 Tore zu verzeichnen, während die MGIlerinnen im ganzen Spiel vier Tore schossen (1 Tor Viktoria Schmolke, 2 Tore Jette Müller und 1 Tor Jolanda Mix). Dementsprechend saß der Frust bei den Spielerinnen und den Betreuern (DFB-Junior-Coaches) Felix Tinghaus und Malte Mix tief.
Wir gratulieren trotz allem den MGI-Mädchen zu einem tollen zweiten Platz!

Für das MGI spielten:
Jeanne Berlouis, Viktoria Schmolke, Jolanda Mix, Stella Freier, Jette Müller, Jule Bergmann, Lilli Teckhaus, Julia Kohberg und Kim Becker

Kristin Pauli