· 

WK I und WK II Fußball-Jungen scheiden schon in der ersten Runde der Kreismeisterschaften aus, WK III Jungen ziehen sogar Teilnahme zurück

WK I:
In der ersten Runde der Kreismeisterschaften mussten sich die WK I-Jungen (Jahrgänge 2000 bis 20002) in einem Turnier mit den Teams vom Gymnasium an der Stenner und von der Gesamtschule Iserlohn messen. Das MGI-Team spielte die ersten beiden Spiele des Turniers und musste sich mit einem 2 zu 0 und einem 3 zu 0 geschlagen geben. Da es für die meisten Jungen das letzte Turnier ihrer Schullaufbahn ist, ist das so frühe Ausscheiden aus dem Wettbewerb sehr bitter.

Für das MGI spielten:
Leon Drepper, Yanick Kind, Marek Kulczycki, Nick Weinrich, Robin Batze, Dennis Schürmann, Maximilian Ihme, Pascal Lison, Anas Lemrini, Bastian Hanspach, Lukas Wehmeier, Mattis Jander, Jonas Hollmann, Jonas Walenzik, Loris Martinek und Gianluca Schink als Betreuer


WK II:
Am Montag, dem 19.11., spielten die MGI-Jungen der WK II (Jahrgänge 2003 und 20004) die erste Runde der Kreismeisterschaften aus. Gegner war die Realschule am Hemberg. Die Realschüler schienen das Spiel von der ersten Minute an gewinnen zu wollen – diese Einstellung fehlte leider bei einigen MGI-Schülern. Schon nach 40 Minuten führten die Gegner mit 6 zu 0. Die Coaches (DFB-Junior-Coaches) Malte Mix und Felix Tinghaus appellierten in der Halbzeit an die Ehre der MGI-Jungen. Dies wirkte, denn in der zweiten Hälfte spielten die MGIler einen aufgeweckteren Fußball und Jerome Stening, Ivan de Carvalho sowie Moritz Weinrich konnten mit ihren Toren zumindest einen vorübergehenden Anschluss herstellen. Letztendlich verlor das MGI-Team am Ende aber mit 10 zu 4.

Für das MGI spielten:
Mika Wallis, Erik Degener, Jerome Stening, Moritz Weinrich, Tim Schmidt, Lukas Kaul, Lasse Heetmann, Benjamin Lehrke, Nico Bayer, Ivan De Carvalho, Alessandro Strafaci, Dominik Neumann


WK III:
Leider musste diese Mannschaft sehr kurzfristig aus dem Wettbewerb zurückgezogen werden. Gründe sind leider bei einigen Jungen die fehlende Motivation und die nicht gewollte Doppelbelastung von Spiel und Training an einem Tag.


Kristin Pauli