Facebook

Ungarnaustausch

Am 04.06.18 war es endlich soweit. Die Austauschschüler aus Ungarn trafen nach einer langen Fahrt am späten Nachmittag in Iserlohn am Hemberg-Parkplatz ein. Danach haben die Austauschschüler ihre Familien kennengelernt. Schon beim Abendessen waren wir uns sympathisch und unsere Austauschschülerin hat uns als Gastgeschenk typische ungarische Spezialitäten mitgebracht.
Am Dienstag stand für die Ungarn die Besichtigung der Burg Altena auf dem Programm, sowie der  Empfang beim Bürgermeister mit kleiner Stadtführung durch Iserlohn. Als sie gegen 17:00 Uhr von dem Ausflug zurückgekommen sind, haben wir sie vom Parkplatz abgeholt und sind mit einigen Freundinnen und deren Austauschschülern zum Seilersee gegangen, um dort Tretboot zu fahren. Am Abend sind wir zusammen in das Restaurant „Gourmet-Palast“ gegangen. Es war ein schöner Abend, an dem wir ein paar ungarische Worte gelernt haben, da zufällig einige Kellner in dem Restaurant auch aus Ungarn stammen.

Am Mittwochmorgen ging es dann zusammen nach Köln. Nach kurzem Aufenthalt im Dom und auf dem Turm des Kölner Doms haben wir ein bisschen geshoppt und uns am Rhein aufgehalten. In Köln ging dann aber leider der Bus kaputt, weshalb wir leider fast zwei Stunden warten mussten, bis der Ersatzbus kam. In Iserlohn sind wir dann direkt müde ins Bett gefallen.

Donnerstags, dem Tag, an dem wir eigentlich gemeinsam nach Münster fahren wollten, was aber wegen des noch defekten Buses nicht möglich war, haben wir einen Bummel durch die Iserlohner Stadt gemacht und waren bei „Waffelliebe“ lecker essen. Abschließend haben wir am Seilersee Minigolf gespielt. Zum Abendessen wurden  wir von Dora und Reka, unseren Gastkindern,  mit einem typischen ungarischen Gericht bekocht, wofür wir am Vormittag gemeinsam eingekauft haben. Im Anschluss waren wir eine große Tafel mit 10 Personen und konnten bei einem  Sonnenuntergang das Essen genießen und am Lagerfeuer mit Stockbrot den Abend schön ausklingen lassen.

Am Freitagmorgen hatten wir die erste Stunde gemeinsam Unterricht, bevor die Austauschschüler zum Druck-und Verlagszentrum nach Hagen gefahren sind. Am Abend waren wir mit einer befreundeten Familie und deren Austauschschüler bowlen. Das Wochenende stand den Familien individuell zur Verfügung. Am Samstag waren wir unter anderem in Dortmund und haben den Nachmittag im Pool verbracht. Am Abend haben wir mit der befreundeten Familie gegrillt und das schöne Wetter ausgenutzt. Am Sonntag waren wir in Schwerte klettern. Abends haben wir im Café Del Sol gegessen und zufällig noch weitere Austauschschüler getroffen. Andere waren auch im MoviePark oder in Amsterdam.

Am Montag stand für die Ungarn eine Führung durch das Fußballstadion des BVB an. Am Dienstag, dem letzten gemeinsamen Tag, haben wir dann eine kleine Abschlussfeier unter einigen Mädchen gemacht. Mit Lagerfeuer, Stockbrot und Musik haben wir den letzten Abend nochmal ausgenutzt.
Am Mittwoch, dem Tag der Abreise, floss auch die ein oder andere Träne zum Abschied.

Wir freuen uns schon jetzt auf das Wiedersehen in Ungarn. Zu unseren Gastfamilien und Austauschschülern fahren wir eine Woche vor den Herbstferien und werden abschließend die ungarische Hauptstadt Budapest besuchen.

Es war eine tolle Erfahrung, die mir noch lange in Erinnerung bleiben wird!

Fabiola Honselmann (8a)