Facebook

Sporthelferausbildung 2018

Vom 25. - 27. April trafen sich 22 Schülerinnen und Schüler des Märkischen Gymnasium Iserlohn, um an der Sporthelferausbildung in Hachen teilzunehmen.

Bevor wir unsere Zimmer beziehen konnten, trafen wir uns im Gemeinschaftsraum und lernten uns durch eine Vorstellungsrunde kennen. Am Nachmittag starteten wir eine Geo-Caching-Tour in Kleingruppen, welche wir im Wald neben der Jugendherberge veranstalteten. Im Anschluss trafen wir uns für Bewegungsspiele in der Turnhalle.

Der 2. Tag der Sporthelferausbildung begann mit der Aufgabe, unseren persönlichen, perfekten Sporthelfer zu erstellen.

Danach trafen wir uns und spielten kleine Aufwärmspiele, die uns auf die darauf folgende simulierte Basketball-AG und Taekwondo-AG vorbereiteten, welche von Teilnehmern und Teilnehmerinnen der Sporthelferausbildung geleitet wurden.

Am Mittag trafen wir uns wieder und lernten den Aufbau unseres Körpers besser kennen, indem wir uns mit theoretischen Übungen beschäftigt haben. Im Anschluss daran haben wir in Kleingruppen Minispiele, bei denen wir nur bestimmte Gegenstände zur Verfügung hatten, erstellt.

Den Großteil dieser Spiele spielten wir noch am selben Abend und werteten sie aus. Am Ende des Tages gingen wir alle zusammen ins Schwimmbad der Jugendherberge und spielten Fußball.

Am 3. und zugleich letzten Tag hatten wir unsere letzte Trainingseinheit in der Turnhalle, die wir mit einem 1:1 Pyramidenspiel gestalteten. Für dieses Spiel musste jedes Zimmer eine Station erfinden und vorstellen. Unsere letzte Theoriestunde verbrachten wir damit an einen Erste-Hilfe-Kurs, der von 2. Teilnehmerinnen der Sporthelferausbildung veranstaltet wurde, teilzunehmen. Gegen Mittag wurden wir dann wieder abgeholt und fuhren nach Hause.

Klara Schittko & Patricia Hanfgarn (beide Klasse 8a)