Facebook

Hemberg-Basketballer gewinnen den THG-Cup

Am Donnerstag, dem 5.7.2018, wurde wieder der THG-Cup für die Jahrgänge 2005 und jünger ausgespielt. Das Turnier hat sich mittlerweile erfolgreich etabliert, da die Spielbeteiligungen in der Wettkampfklasse IV im Rahmen der Schulsportwettkämpfe immer weniger werden, sogar teilweise gar keine Spiele auf Kreisebene stattfinden.

Bei dem diesjährigen Turnier nahmen neben dem Hemberg-Team zwei Mannschaften vom Theodor-Heuss-Gymnasium aus Hagen (Gastmannschaften), zwei Mannschaften vom Schloss-Hagerhof aus Bad Honnef und eine Mannschaft vom Albrecht-Dürer-Gymnasium, ebenfalls aus Hagen, teil. Sowohl das THG als auch das Schloss Hagerhof sind Gymnasien mit einem Basketballschwerpunkt.
Aber auch Schülerinnen und Schüler des MGI und der Realschule am Hemberg werden im Rahmen der Sportleistungsakademie für Schülerinnen und Schüler am Hemberg (SPLASH) durch die Zusammenarbeit mit unserem Kooperationspartner Iserlohn Kangaroos in einem Individualtraining einmal wöchentlich gefördert. Dragan Torbica bzw. Milos Stankovic sind für das Training zuständig. Derzeit profitieren Jonathan Mix, Samira Tahrioui, Linus Trettin (alle drei MGI), Kerem Can und Leon Schütz (beide Realschule) von diesem Training. Magnus Metz und Leonard Maida nehmen das ebenfalls im Rahmen der SPLASH angebotene Athletiktraining bei Dennis Konrad-Werner als zusätzliche Trainingseinheit wahr.
Die Hemberg-Mannschaft setze sich somit aus Spielern des Fördertrainings als auch aus Kindern der Basketball-AG zusammen - eine bunt gemischte Truppe, die von Dragan Torbica und Kristin Pauli betreut wurde.

Im ersten Gruppenspiel musste die Hemberg-Mannschaft gegen ein Team vom THG antreten. Die Anfangsphase gestaltete sich noch ausgeglichen. Doch Linus Trettin und Florian Breiden machten den Unterschied – und so konnte am Ende ein Sieg (21 zu 35) eingefahren werden. Im dritten Spiel der Gruppenphase spielte das Hemberg-Team gegen eine Mannschaft vom Schloss Hagerhof. Hier setzten sich Iserlohner so schnell ab, dass alle Hemberg-Kinder viel Spielzeit bekamen und sich ausprobieren konnten. Am Ende zogen die Iserlohner bei einem Endstand von 10 zu 46 in das Finale ein.
Im Finale wartete dann die zweite Mannschaft vom Schloss Hagerhof auf das Hemberg-Team. Wie zu erwarten war, gestaltete sich das Spiel ausgeglichener, wobei aber die Iserlohner immer mit ein paar Punkten führten. Dank des tollen Zusammenspiels der Hemberg-Kids konnten sie die Führung bis zum Ende halten (23 zu 30). Wir gratulieren zu diesem großartigen Erfolg!

Für die Hemberg-Mannschaft spielten:
Linus Trettin, Samira Tahrioui, Kerem Can, Florian Breiden, Maximilian Spieß, Alexander Haefs und Sophie Major.

Kristin Pauli