Facebook

Fußball WK IV Mädchen: Gemeinschaftsprojekt zwischen dem MGI und der Realschule

Am Dienstag, dem 17.4., fanden die Kreismeisterschaften im Fußball für die Mädchen der Wettkampfklasse IV in Menden statt. Dieses Jahr startete die Mannschaft aber außer Konkurrenz, denn im Fokus sollte die gemeinsame Teilnahme der Schülerinnen vom Gymnasium und der Realschuhe stehen. Die Schülerinnen trainieren seit Schuljahresbeginn einmal wöchentlich zusammen in der Fußball-AG. Geleitet wird die AG von Lena Müller (Junior-Coach) und Leon Henschke (Sporthelfer). Moritz Hupach (Junior-Coach) begleitete die Mannschaft mit Lena Müller beim Turnier.

Im ersten Spiel traten die Mädchen gegen die Mannschaft vom Gymnasium an der Hönne aus Menden an. Vor jedem Spiel finden in der Wettkampfklasse IV Technikübungen in den Bereichen Dribbling, Passen und Torschuss statt. Nur die Übung im Passen entschieden die Iserlohnerinnen für sich, somit startete das Spiel mit einem 1 zu 0 für die Mannschaft aus Menden. Zu Beginn gaben die Hemberg-Mädchen richtig Gas. Antonia Springer konnte frühzeitig mit ihrem Tor ausgleichen. Jedoch gelang es den Iserlohnerinnen nicht, den Ball konsequent aus der eigenen Hälfte zu bringen, sodass am Ende ein 4 zu 1 zu verzeichnen war.

Im zweiten Spiel mussten sich die Hemberg-Mädels mit den Mädchen der Realschule aus Menden messen. Wieder konnten sie nur die Passübung für sich entscheiden und das Spiel begann erneut mit einem1 zu 0. Leider fehlte in diesem Spiel zusehends die Kraft und so endete das Spiel mit 6 zu 0. Die Mannschaft von der Realschule aus Menden qualifizierte sich als Sieger für das nächste Turnier.
Viel wichtiger aber als die Spielergebnisse, ist der gemeinsame Spaß als Mannschaft - als Gemeinschaft zwischen Schülerinnen der Realschule und des Gymnasiums.
Es spielten für die Realschule: Maya Büngener, Mama Danso, Ghofran Al Wardi, Jomana Mohammed, Meltem Ünal und Dileen Sabah-Merza

Es spielten für das MGI: Polli-Sue Büngener, Maxime Müller, Antonia Springer und Katharina Major

Kristin Pauli