Facebook

Fußball: WK III Mädchen verpassen als beste Mannschaft des Turniers den Einzug in die Landesmeisterschaften

Am Mittwoch, dem 2.5., fand die Endrunde der Regierungsbezirksmeisterschaften der Mädchen in der Wettkampfklasse III in Soest statt. So weit hatte es in den letzten Jahren keine MGI-Mädchen-Fußballmannschaft geschafft – dementsprechend ging die Mannschaft ohne Erwartungen an den Start.
Im ersten Spiel traten die Iserlohnerinnen gegen die Mannschaft von der Gesamtschule aus Freudenberg an. Schnell war klar: dieses Spiel haben wir im Griff! Julie Da Silva, Jule Bergmann, Sarah Wigge (Doppelpack) und Jette Müller schossen die MGIlerinnen zu einem nie gefährdeten Sieg (5 zu 2). Die Coaches Lena Müller, Felix Tingaus und Mattis Jander (alle drei Junior-Coaches) waren begeistert von dem Spiel ihrer Schützlinge.
Im nächsten Spiel mussten die Iserlohnerinnen gegen das Team vom Immanuel-Kant-Gymnasium aus Dortmund antreten. Leider gingen die ersten fünf Minuten komplett an den MGI-Mädchen vorbei. Die Umstellung auf einen Gegner, der auf gleichem Niveau spielt, dauerte leider zu lang und so mussten die Iserlohnerinnen hinter einem 1 -0 Rückstand hinterherlaufen. Die MGI-Mädels erkämpften sich im Laufe des Spiels viele Torchancen, leider aber ohne den ersehnten Erfolg. Während der gesamten Zeit fühlte man eine angezogene Handbremse bei den Mädchen: Es war die Angst, das Spiel zu verlieren, obwohl die MGIlerinnen klar besser waren. Kurz vor dem Ende erzielten die Dortmunderinnen noch ein Tor, da die Iserlohnerinnen mit allen Spielerinnen anstürmten. Die Niederlage war für alle schwer zu verdauen.

Im letzten Spiel wartete noch die Mannschaft vom Immanuel-Kant-Gymnasium aus Werne auf die MGI-Mädchen. Wieder kassierten die Mädels schnell nach dem Anpfiff ein Gegentor, jedoch völlig unverdient, da die Torschützin weit im Abseits stand. Jetzt erforderte es viel Moral nochmals zurück in das Spiel zu kommen, aber die Mädchen kämpften mit ganz viel Herz: Sarah Wigge glich aus und Jule Bergmann erzielte aus einem indirekten Freistoß heraus den Führungstreffer. Damit konnten die Mädchen wieder ein bisschen lachen, obwohl sie sich als spielerisch beste Mannschaft des Turniers nur mit einem zweiten Platz begnügen mussten.

Ein Eis auf der Rückfahrt konnte ein bisschen den Ärger lindern.
Glückwunsche zu diesem tollen Erfolg, auch wenn es nicht für den ersten Platz reichte.
Für das MGI spielten:
Stella Freier, Jette Müller, Lilly Koch, Jeanne Berlouis, Julie Da Silva, Jule Bergmann, Sarah Wigge, Lilli Teckhaus und Victoria Schmolke

Kristin Pauli