Facebook

Fußball: WK III Mädchen qualifizieren sich für die Endrunde der Regierungsbezirksmeisterschaften

Die Mädchen der Wettkampfklasse III lieben es spannend:
Schon die Kreismeisterschaften, die am Donnerstag, dem 22.3., im Seilsee-Stadion ausgespielt wurden, waren für die Zuschauer sehenswert. Gegner war an diesem Tag die Mannschaft von der Realschule aus Menden. Der MGI- Kader besteht in diesem Schuljahr nur aus acht Spielerinnen, wobei an diesem Tag Lilly Koch aus gesundheitlichen Gründen passen musste. Also spielten alle Spielerinnen durch, wobei zusätzlich noch eine Spielerin aus schulischen Gründen fünf Minuten vor Ende des Spiels zurück zur Schule musste. Keine guten Voraussetzungen, oder?

Die erste Halbzeit gestaltete sich ausgeglichen. Beide Mannschaften erarbeiteten sich Torchancen, die aber nicht verwandelt werden konnten. Lange glaubten die Coaches, für das MGI standen Mattis Jander und Lena Müller als Junior-Coaches an der Seitenlinie, an eine Verlängerung. Es wurde sogar schon über die Länge der Spielzeit diskutiert, als das MGI plötzlich ein Tor erzielte. Dann erfolgte die Herausnahme der Spielerin, die zur Schule zurück musste. Und genau in dieser Unterzahlsituation legte das MGI nochmals nach und gewann das Spiel damit mit 2 zu 0. Somit waren die Iserlohnerinnen Kreismeister.

Am letzten Donnerstag (12.4.) ging es nun nach Ennepetal zur ersten Runde auf Regierungsbezirksebene. Und wieder waren die Voraussetzungen nicht gut: wieder konnten nur sieben Spielerinnen aktiv am Turnier teilnehmen, wieder mussten alle durchspielen. Das erste Spiel bestritt die Gastmannschaft vom Reichenbach-Gymnasium aus Ennepetal gegen das Team von der Gesamtschule aus Eilpe (Hagen). Hier gewann die Gastmannschaft mit 2 zu 0. Somit spielte das MGI-Team als erstes gegen das Verliererteam aus Hagen. Nach einer kurzen Findungsphase als Mannschaft begannen sich die Mädchen warm zu schießen. In der ersten Halbzeit trafen Lilly Koch, Jette Müller und zwei Mal Julie Da Silva. In der zweiten Hälfte legten dann Sarah Wigge und nochmals Lilly Koch sowie Julie Da Silva nach, zum Endstand von 7 zu 0. Damit hatte das MGI ein besseres Torverhältnis als die Gastmannschaft. Nun würde also ein Unentschieden im Endspiel gegen die Mannschaft aus Ennepetal reichen, um das Turnier zu gewinnen. Das MGI wollte das Spiel aber gewinnen und hatte bereits in den ersten fünf Minuten vier Torchancen, leider aber ohne Erfolg. Mit zunehmender Spieldauer schwanden jedoch die Kräfte und nun hieß es verteidigen und keine Chancen zulassen. Das, was keiner geglaubt hätte, passierte: Das MGI konnte bis zum Schluss das Unentschieden halten, war spielerisch auch das bessere Team und gewann damit völlig verdient das Turnier. Die Spielerinnen und ihre Coaches Felix Tinghaus und Lena Müller waren überglücklich.

Am Mittwoch, dem 2.5., geht es nun noch Soest zu den Regierungsbezirksmeisterschaften. Wir gratulieren euch zu diesem Erfolg und freuen uns auf die weiteren Spiele.

MGI-Team: Stella Freier, Jette Müller, Lilly Koch, Jeanne Berlouis, Julie Da Silva, Jule Bergmann, Sarah Wigge und Lilli Teckhaus (TW)

Kristin Pauli