Facebook

Hockey-Mädchen werden Westfalenmeister

Am Donnerstag, den 01.06.2017, spielte die MGI-Hockeymannschaft in Bielefeld um die Westfalenmeisterschaft, nachdem sie schon drei Wochen zuvor die Meisterschaft im Regierungsbezirk Arnsberg ohne Gegentor und problemlos gewonnen hatten.

Da das Ratsgymnasium aus Bielefeld krankheitsbedingt abgesagt hatte, stand nur noch das Spiel gegen das Gymnasium Paulinum aus Münster an. Alle wussten, dass es schwer werden würde zu gewinnen. Schon im vergangenen Jahr hatten die Mädchen die Endrunde der westfälischen Meisterschaften erreicht, verpassten jedoch ganz dramatisch den Einzug in die NRW-Endrunde.

Von Sekunde 1 an waren sie hellwach und zeigten ihr Können. Das Spiel war sehr ausgeglichen und beide Mannschaften kamen nur selten in den gegnerischen Schusskreis. Die erste große Torchance hatte Kim Hinzmann. Die Münsteranerinnen konnten den Ball allerdings von der Linie retten.

In der zweiten Halbzeit erhöhte sich der Druck. Katharina Assmann erreichte einen Befreiungsschlag kurz vor dem Schusskreis der Gegner und spielte einen Traumpass auf Julia Kürschner, die den Ball präzise in das rechte untere Eck des Tores versenkte.

Von da an gewannen die Mädchen die Oberhand und kamen zu immer mehr Ballbesitz. Trotzdessen waren es 6 Minuten Bangen gegen die starken Münsteranerinnen.

Am Ende gewannen die Mädchen 1-0 und sind damit Westfalenmeister und fahren nach Leverkusen zur NRW-Landesmeisterschaft am 22.06.2017.

Spielerinnen:
Emma Karau
Julia Kürschner
Katharina Assmann
Kim Becker
Ruth Ettler
Emuge Altantuya
Jolanda Mix      TW
Julia Kohberg
Kim Hinzmann
Leonie Simons (Krank)
Muriel Höll (Frankreichaustausch)

Betreuer:
Lena Kohberg
Jule Hessling