Facebook

Fußball-Schulmannschaft WKIV vertritt den Märkischen Kreis bei den Regierungsbezirksmeisterschaften

Nachdem die MGI-Fußball-Schulmannschaft der Wettkampfklasse IV (Jahrgänge 2005 + 2006) sich mit einer überzeugenden Vorstellung bei der Kreismeisterschaft gegen 11 andere Schulen durchsetzen und somit den Kreismeistertitel einfahren konnte, vertrat das junge Team den Märkischen Kreis bei den Regierungsbezirksmeisterschaften, in dem viele andere sehr starke Kreismeister unter anderem aus Hamm, Dortmund, Hagen oder Siegen warteten.
Trotz des Heimvorteils auf dem Sportplatz Dröschede konnte das Team, das sich aus zehn Teilnehmern des montäglichen Spezialisierungstrainings rekrutierte, ergebnistechnisch nicht überzeugen. So scheiterte man in allen drei Vorrundenspielen am Ergebnis, wenngleich man eine spielerisch absolut überzeugende Leistung bot. Denn die von Spezialisierungstrainer Dominik Starke und Sporthelfer Mattis Jander betreute Mannschaft ließ den Ball sehr ansehnlich laufen und dominierte hinsichtlich des Ballbesitzanteils jedes der drei Vorrundenspiele, erspielte sich jedoch kaum eigene Torchancen und schaltete nach Ballverlust teilweise zu spät um. Die Gegner nutzten dies und die nicht vorhandene Abseitsregel eiskalt aus und konterten oftmals mit langen Bällen in die Tiefe gefährlich in Richtung des MGI-Gehäuses. MGI-Keeper Arjan Binakaj war es, der sein Team mit einigen Glanzparaden im Spiel hielt. Obwohl man nach zwei Niederlagen und einem Unentschieden keine Hoffnung mehr auf eine Teilnahme an den Endspielen haben konnte, erspielte man sich in den letzten beiden Spielen noch einen Sieg und ein Unentschieden und konnte sich somit im Turnierverlauf vor allem hinsichtlich der Torgefahr deutlich steigern.
Das MGI-Team kann insgesamt mit dem Auftritt durchaus zufrieden sein: die sehr junge Mannschaft besitzt großes Potential auch für die kommenden Jahre. Besonders zufriedenstellend war die Tatsache, dass zahlreiche der im Montagstraining trainierten individual- und gruppentaktischen Aspekte sich im Spiel der MGI-Kicker wiederfanden. „Mir ging es in erster Linie um die Anwendung der erlernten spielerischen Fähigkeiten unter Wettkampfbedingungen.“, spielt Spezialisierungstrainer Dominik Starke auf die Tatsache an, dass die fußballerische Ausbildung dem ergebnisorientierten Denken zumindest auf dieser Ebene überlegen ist. „Natürlich will man gewinnen und muss dafür auch mal effektiv und unsauber spielen. Das ist aber nicht der Anspruch unseres Fördertrainings in der Schule. Ich weiß nicht, ob ich mich über mehr Tore durch weniger spielerische Qualität von uns gefreut hätte“, gesteht Trainer Starke. Dennoch muss man hervorheben, dass einige Kreismeister aus anderen Städten, die später um die oberen Plätze mitspielten, tolle Spiele zeigten – auch spielerisch. Das junge Team des MGI hat die eigene Schule und den gesamten Märkischen Kreis gebührend vertreten und sich für die schweißtreibenden Montags-Einheiten belohnt. Während man sich auf Kreisebene deutlich abhob, stieß man gegen andere Kreismeister trotz spielerischer Stärken in Sachen Effektivität und Konstanz an seine Grenzen. Dieses Team macht jedoch Lust auf mehr!
Für das MGI spielten: Arjan Binakaj, Gabriel Sadlek, Elias Schmolke Hernandez, Lionel Nix, Leon Eckmann, Henri Mäffert, Bennet Fritzsche, Fabiano Del Latte, Timo Schrage und  Leonard Mulaku

Dominik Starke