Facebook

Basketball-Kreismeisterschaften

Am Dienstag, dem 22.11.2016, fanden am Hemberg die Kreismeisterschaften für die Wettkampfklassen IV, III und II der Jungen statt. Deshalb wurde parallel auf drei Feldern gespielt. Insgesamt 33 Schülerinnen und Schüler waren als Spieler, Trainer oder am Kampfgericht im Einsatz.

WK IV

Die Kleinen (Klassen 5 und 6) setzten sich dieses Jahr sowohl aus MGI-Schülern als auch aus Realschülern zusammen. Drei Mädchen komplettierten die Mannschaft. Die acht Schülerinnen und Schüler trainieren jeden Montag im Rahmen der „Sportleistungsakademie für Schülerinnen und Schülern am Hemberg“ (SPLASH) gemeinsam, sodass es nur Sinn machte diese Trainingsgruppe für das Spiel zusammen zu lassen. Gecoacht wurden sie von Erik Krumme und Jan Kürschner, die dieses Schuljahr die Basketball-AG leiten.

Gegner der MGI-Mannschaft war das Team vom Gymnasium an der Stenner. Bei voller, jedoch durchlaufender Spielzeit, übernahm die Mannschaft von der Stenner sehr schnell die Spielführung. Vor allem Fynn Schiffer wusste sein Team zu leiten. Die MGI-Mädchen und Jungen zeigten zu viele individuelle Fehler, auch fehlte die Konstanz bei den Abschlüssen. Ziel muss es sein, die individuellen und mannschaftstaktischen Schwächen im Schultraining weiter aufzuarbeiten, um im nächsten Jahr als Sieger der Spiele hervor zu gehen.

Spielerinnen und Spieler der WK IV Mannschaft:
Til Elten, Jonathan Mix, Samira Tahrioui, Layla El Mrabite, Lena Kulzcycki, Luca Tesche, Leon Schütz und Kerem Can

WK III

Hier spielte die MGI-Mannschaft gegen das Team vom Anne-Frank-Gymnasium aus Halver. Die Gegner waren der Heimmannschaft vor allem körperlich überlegen und es dauerte zu lang bis sich die MGI-Jungen dem Niveau anpassten (nach 10 Minuten 4 zu 20). Dieser Rückstand wurde immer wieder in kleinen Aufholjagden verkürzt, da die Mannschaft zunehmend Leonard Maida ins Spiel brachte und die Gegner dies nicht zu verteidigen wussten. Leider spielten die Gäste dann aber immer wieder ihre Körperlichkeit im Angriff aus. Ein Sieg der Schüler vom Anne-Frank-Gymansium war deshalb auch völlig verdient. Gecoacht wurde die MGI-Mannschaft von Dragan Torbica.

Spieler der WK III Mannschaft:
Silas Bretzing, Lukas Merta, Leonard Maida, Magnus Metz, Manuel Breiden, Florian Breiden und Linus Trettin

WK II

Bei den Großen stand eine Dreierbegegnung an. Im ersten Spiel standen sich die Teams vom MGI und von der Realschule am Bömberg gegenüber. Die MGI-Jungen ließen von Anfang keinen Zweifel aufkommen, wer dieses Spiel gewinnen würde. Und so konnte die Spielzeit (2 Mal 10 Minuten durchlaufend) gerecht unter allen Spielern aufgeteilt werden. Am Ende hieß das Endergebnis 43 zu 4 für das MGI.

Im zweiten Spiel lieferten sich die Realschüler vom Bömberg und die Hauptschüler vom Stadtpark aus Lüdenscheid ein spannendes Spiel, welches die Gäste aus Lüdenscheid knapp für sich entschieden.
So musste also im dritten Spiel zwischen dem MGIlern und den Lüdenscheidern der Sieger des Turniers ermittelt werden. Auch hier dauerte es nicht lange, bis die MGI-Mannschaft sich einspielte und einen großen Vorsprung herausspielte.

Wir gratulieren den MGI-Jungen zum Einzug in die nächste Spielrunde. Trainerin Kristin Pauli freut sich riesig über den Erfolg der Mannschaft.

Spieler der WK II Mannschaft:
Nick Mayer, Nils Walter, Can Yilmaz, Philip Zlebnik, Yannis Spiekermann, Lennart Merta, Anatolii Bukin und Mats Renfordt

Kristin Pauli